MCS Masterclass Synchronsprechen | München ab 26.04.2019

Ein Seminar der Spitzenklasse mit „Promi Trainern“: Synchronsprecher Legenden Wolfgang Müller und Madeleine Stolze. In professionellem Synchronstudio Umfeld erlernen Absolventen der Sprecher Akademie, Anfänger und Fortgeschrittene, oder Schauspieler das Handwerk des Synchronsprechens und Filmvertonung (Voice Over).

  • Synchronsprechen lernen Bayern
  • Synchronsprechen Masterclass Seminare
  • Münchner Synchronsprecher-schule
  • Synchronsprecher werden
  • Synchronsprecher werden bei Wolfgang Müller
  • Netflix Synchronsprecher werden
  • Synchronsprecherschule München
  • Deutsche Synchronsprecher Schule
  • Bayrische Synchronsprecher-schule
  • Synchronsprecherin Schule Bayern

Kurzbeschreibung

Lernen Sie von einem der größten Synchronregisseure / Sprecher / Schauspieler im deutschsprachigen Raum: Wolfgang Müller und Madeleine Stolze.
Nie sonst haben Sie Gelegenheit, Erfahrung und Wissen im professionellen Synchronstudio mit echten Profis zu teilen. Nie sonst erfahren Sie Tipps und Tricks der „Großen“ um schon bald Ihre nebenberufliche Karriere als Ensemblesprecher/in zu starten.
  • In nur 40 Stunden zum Synchronsprecher? Der Unterhaltungsmarkt ist seit Netflix, Amazon & Co enorm gewachsen. War es noch vor wenigen Jahren nur ausgebildeten Schauspielern vorbehalten, sich in Synchronstudios zu bewerben, sucht man derzeit auch nach frischen, unverbrauchten (unbesetzten) Stimmen (in Ensemble Rollen)

    In dieser Ausbildung der Superlative erlernen Sie den Zugang zu Text Emotion, Acting, Timing, in einem der bekanntesten Synchronstudios Deutschlands. Eine Erfahrung die „Goldes wert“ ist: Ohne echte Studio Erfahrung, wären Ihre zukünftigen Vorstellungsgespräche problematisch. Am Abschluss dieser Ausbildung erhalten die Absolventen Demomaterial für weitere Castings*.

  • Schauspieler/innen ohne Synchronsprecher Erfahrung, Absolventen/innen der Sprecher Akademie oder anderer Institute wie Deutsche Pop etc.- aber auch Anfänger welche die notwendigen Grundlagen nachholen möchten.
    Synchronsprechen basiert auf 3 Säulen:

    1.) Sprechtechnik (die korrekte deutsche Hochlautung – nicht mit Hochdeutsch verwechseln),

    2. Sprechmelodie (die melodische Komponente der verschiedenen Genres – leicht vorstellbar, dass Telefonschleifen, Nachrichten, Hörbücher, Synchrontexte etc. verschieden klingen) und:

    3.) Sprech- Acting (der schauspielerische Zugang zum Sprechen verschiedener szenenbedingter Emotionen).

    Diese Grundkenntnisse erwerben Sie sich in den Modulen BIKM1M2M5, und HBS (oder HSW, RSADie Reihenfolge ist nicht relevant.

  • Um es vorweg zu nehmen: Für den (Neben) Beruf als Synchronsprecher ist, wie in allen künstlerischen Berufen, jede Menge „Idealismus“ notwendig. Hauptberuflich davon leben zu können, ist trotz dieser Ausbildung nur den besonders Ehrgeizigen vorbehalten. Jahre des täglichen Trainings, einiges an Energie für Selbstvermarktung und ein wenig Frustrationspotential (für die eine oder andere Absage) sind schon notwendig.
    Dafür lockt aber die persönliche Bereicherung eines erfüllenden künstlerischen Berufes. In dieser Ausbildung bereiten wir Sie darauf vor. Über Grundlagen des Sprechens, Studiopraxis welche Ihnen die Anforderungen des Marktes vor Augen führt, bis hin zur Vorbereitung auf Castings und Vorstellungsgespräche.  Ein Master Class Seminar eben.

    * Zu den Demoaufnahmen: Diese zeigen Ihnen den Status Quo Ihrer, im Seminar gewonnener Kenntnisse. Ob diese nach Abschluss schon für Vorstellungsgespräche tauglich sind, möchten wir aus Gründen der Seriosität nicht versprechen.

    Aber nur Mut: Nur wer wagt – gewinnt. Wir unterstützen Sie dabei, mit all unseren Kräften.

  • Voraussetzungen: Vorbildung durch M1, M2, M5, HBS oder BIK, HSW, RSA oder anderer Schulen und Institute sinnvoll. Kann jedoch auch bei Bedarf nachgeholt werden. Teamfähigkeit mit allen Altersschichten. Es gibt keine Altersbeschränkungen.

    Abschluss: Abschlussgespräch und Teilnahmediplom. Die Demotakes stehen nach kurzer Bearbeitungszeit online zur persönlichen Verwendung frei.

    Kursunterlagen: Alle (trainerspezifischen) Kursunterlagen sind im Internet. Aus Kostengründen werden keine Handouts ausgegeben.

    Essen / Trinken: Ein Kurscatering ist nicht inkludiert. Selbstversorgung (Supermarkt in 1 min. Entfernung)

    Heimtraining: Zwischen den Wochenenden als Hausaufgabe.